Juni-Blog

Ein Meister ohne MasterDiplom

Zur Buchvernissage von Erika Suter, die ihre Erfahrungen mit Jonas niedergeschrieben hat, habe ich heute ein Lied geschrieben. Voilà der Text dazu: 

Download
Jonas
Ein Lied über meinen Cousin
Jonas.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.2 KB

Consectetur adipiscing elit. Inscite autem medicinae et gubernationis ultimum cum ultimo sapientiae comparatur.

Gartengeschichten

Mein Garten ist klein, aber er hat die innere Grösse, mir immer wieder Geschichten zu erzählen und Details im Aussen und im Innen zu verraten...Hier verrate ich euch einige davon.

Reflexartige Reflexionen

Da hab ich letzten Samstag  nachts an einem Teich verweilt, wo ein Krötenchor ein eindrückliches Konzert gab. Da kam mir folgendes in den Sinn:  

Die Kröte hockt

die Kröte lockt

Mit ihrem „Quak“ ein Weibchen an

Welches ist ein guter Mann?

Der am besten quaken kann!

 

Also will er alles geben

quakt voll Inbrunst um sein Leben

 

Doch man hört nicht grad nur einen,

tausend, könnte man fast meinen!

 

Ist das nicht ein Sisifus?

Wer trifft wen zum guten Schluss?

 

Kann sie hören wer ihr passt?

Ist das nicht ein Zufall fast?

 

Jedenfalls, das Quak-Konzert

 

Ist es anzuhören wert!

Krötentröten

 

Elf witzige Elfen, die helfen den Kröten

zur Brunstzeit ganz emsig und listig beim Tröten

 

Verzaubern die Stimmen zum hohen Sopran

Das hört sich nun ziemlich sonderlich an!

 

Die Elfen, sie müssen so herzhaft nun lachen

ab dem, was sie listig und lustig so machen

 

Die Weibchen, die waren nun sehr irritiert

Dass ihre Bewerber zwar sehr konzentriert

 

Und inbrünstig engagiert sangen

Doch irgendwie ganz komisch klangen

 

Wie wirkt nun der ulkige Ohrenschmaus?

 

Wir wissen es nicht, denn der Vers ist jetzt aus!


mehr lesen 6 Kommentare

Mehrstimmiges Vogelgezwitscher

 

 

 

 

 

Stein am Rhein, den 8. Mai 2016

 

Liebe musikbegeisterte Lehrpersonen

Ich geniesse gerade das saftige Grün und eine zarte Frühlingsmusik dazu durch mein offenes Fenster: Bei mir im Garten zwitschert, schnattert und flattert es nur so. Die Vögel sind fleissig am Nestbauen, eine Meise war besonders zutraulich:

  

Und so klingt ein Vogeltrio von Kindern dreistimmig gesungen:  https://soundcloud.com/b-atrice-gr-ndler

Saisongerecht sind hier weitere zehn Vogellieder: http://www.ein-klang.com/methodik/ und nun ein paar Ideen für das Frühlings-Sommerquartal:

Neben Singen von Vogel-Liedern und dem bewussten Hören und Bestimmen von Vogelgesängen (-> siehe die Links unten) draussen oder ab Tonträger wollen die Kinder es den Vögeln gleich machen: zwitschern, pfeifen, singend improvisieren, Motive frei erfinden, vor- und nachsingen, abändern, erweitern. Besonders im kleinen Tonraum zu singen hilft ihnen, sich beim Singen zu beobachten und die Töne präzise zu treffen. Der Kuckuck mit der Rufterz erleichtert den Einstieg, dann kann auch das Nachsingen und Variieren eines Vogelrufes probiert werden: Ein Antwortmotiv, vom Vogel-Weibchen vielleicht.

Ein Vogel-Bild kann nun gestaltet und dann als Partitur verwendet werden: Jedes Kind malt seinen eigenen Vogel und fügt ihn ins Grosse Ganze ein:

èJedes Kind erfindet dann für seinen Vogel ein Motiv, prägt es sich ein und notiert es eventuell. Jemand zeigt nun auf einen Vogel auf dem Bild, worauf das zugehörige Kind das Vogel-Motiv erklingen lässt. Nun kann kombiniert und ausgestaltet werden; Die Motive erklingen solo, im Duett, tutti, leise, laut, langsam, schnell, staccato, legato, mal höher, mal tiefer…ein einzigartiges Vogelkonzert!

èDas Bilderbuch Der Traum von Fidelio Vogelsang bietet vertiefte Stimmbildung verpackt in die Geschichte eines besonders singfreudigen Vogels, der seinem Traum vom Waldchor als Gesamtkunstwerk trotz Gegenwind treu bleibt

èZum Buch und auch sonst zum Thema Vögel gibt’s viele weitere Ideen für den Musikunterricht im Methodikheft Der Traum von Fidelio Vogelsang, mit 14 Liedern auf Noten und CD sowie dem Theaterstück dazu. Ich freue mich immer wieder von Aufführungen zu hören und noch mehr, wenn ich dabei sein kann oder Ton- und Bilddokumentationen davon erhalte. Anfragen zur Projektbegleitung kann ich ab Frühling 17 wieder Folge leisten.

èEinen nächsten Kurs zum Buch biete ich wieder am 4. März 2017 in Stein am Rhein an. Infos dazu gibt’s auf:www.ein-klang.com. Und auf facebook/ „Der Traum von Fidelio Vogelsang“ und „Musik mit Kindern“ gibt’s lustige Vogelfilme und weitere Ideen für zwitscherndes Federvieh und andere musikalische Abenteuer. Ich bin gespannt auf deine Rückmeldung via Gästebuch auf der Homepage.

Nun wünsche ich einen beflügelten Einstieg ins neue Quartal und fröhliches Zwitschern!

 

Béatrice

 

Links zum Thema Vögel/Vogelstimmen:

Auf der Homepage der Vogelwarte Schweiz sind sämtliche einheimische Vögel portraitiert und zu hören:

http://www.vogelwarte.ch/de/voegel/voegel-der-schweiz/

http://www.deutsche-vogelstimmen.de/

Auf srf Kultur wird allerhand spannendes über Vögel gezwitschert:

http://www.srf.ch/kultur/im-fokus/vogelperspektiven/amsel-drossel-fink-und-phoenix-das-vogel-kultur-quiz

Das Morgenbad eines jungen Rotschwänzchens in meinem Garten:

https://www.facebook.com/beatrice.grundler.3/videos/vb.1120390866/10203736555350621/?type=2&theater

Beeindruckendes Vogelduett:

https://www.facebook.com/groups/228791700470436/?fref=ts

 

 

0 Kommentare